Greta Thunberg macht es vor…

Greta Thunberg macht es vor…

Inspiriert von einem schwedischen Teenager werden die Schüler am Freitag auf der ganzen Welt gegen politische Untätigkeit protestieren.

Das Mädchen in langen Zöpfen und Lavendelhosen stand im krassen Gegensatz zu den reichen und mächtigen Erwachsenen, die sich im Januar in Davos zum Weltwirtschaftsforum versammelten, und ihrer kurzen Rede fehlten die üblichen Feinheiten.

„Erwachsene sagen immer wieder: „Wir schulden es den Jugendlichen, ihnen Hoffnung zu geben“, sagte sie. „Aber ich will deine Hoffnung nicht. Ich will nicht, dass du hoffnungsvoll bist. Ich will, dass du in Panik gerätst. Ich möchte, dass du die Angst spürst, die ich jeden Tag spüre. Und dann will ich, dass du handelst.“

Der Applaus war lauwarm.

Es war kein Ton, den Erwachsene von einem 16-Jährigen willkommen hießen. Aber Greta Thunberg ist jemand, dem man zuhören sollte. In der Tat, muss man zuhören.

Nicht, weil die Katastrophe, die sie kommen sieht, Nachrichten sind: Die Warnungen vor einer drohenden Klimakatastrophe sind bereits ohrenbetäubend – im Bericht 2018 des Intergovernmental Panel on Climate Change der Vereinten Nationen, der warnt, dass wir weniger als 12 Jahre vom Punkt ohne Wiederkehr entfernt sind; in den Ergebnissen von 13 Bundesbehörden der Vereinigten Staaten, die die schweren Bedrohungen beschreiben, die der Klimawandel für die Nation darstellt; in den täglich gemeldeten Wetterextremen; im verschwindenden arktischen Eis, in wütenden Waldbränden, gewalttätigen Tornados und anderen Folgen eines überhitzten Planeten, die immer häufiger auftreten.

Die Erwachsenen sollten zuhören, denn der Alarm wird von Kindern wie Greta ausgelöst, die im Gegensatz zu Präsident Trump und anderen vorsätzlichen Leugnern des Offensichtlichen erkannt haben, dass sie eine verletzte Welt erben werden, die ihre Ältesten nicht schützen können.

„Du bist nicht reif genug, um es so zu sagen, wie es ist“, sagte Greta gegenüber der COP24, einer Konferenz der Vereinten Nationen zum Klimawandel in Polen im Dezember, wo sich die Vereinigten Staaten Russland, Saudi-Arabien und Kuwait anschlossen, um eine Antwort auf den Bericht des Klimaforums zu verwässern. „Sogar diese Last, die du uns Kindern hinterlässt.“

Steuern wir auf eine Klimakatastrophe zu?

Greta ist eine unwahrscheinliche Agentin der Veränderung. Sie ist autistisch, klein, nicht für lange Reden geeignet. Aber ihre Entscheidung, seit August regelmäßig die Schule zu schwänzen, um vor dem schwedischen Parlament zu sitzen und Maßnahmen zum Klimaschutz zu fordern, hat dazu beigetragen, eine globale Bewegung junger Menschen zu inspirieren, die ihre Sorge und Wut teilen. Zehntausende von Schülern und Studenten in Australien, Belgien, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Japan und vielen anderen Ländern haben sich ihrer Führung angeschlossen. Für Freitag ist ein globaler Schulboykott zur Steigerung des Klimabewusstseins geplant.

In den Vereinigten Staaten sorgten junge Umweltaktivisten der Sunrise-Bewegung für Aufsehen, als mehr als 150 eine Art Streik im Büro der Repräsentantin Nancy Pelosi eine Woche nach den Zwischenwahlen veranstalteten. Und ein Video einer jungen Delegation, die einen Brief an Dianne Feinstein, die erfahrene demokratische Senatorin aus Kalifornien, übergibt, in dem sie versucht, sie über die Realitäten der Politik aufzuklären, während sie von einer sterbenden Erde sprechen, wurde im Februar viral.

Die amerikanischen Studenten haben in Alexandria Ocasio-Cortez, der 29-jährigen demokratischen Kongressabgeordneten aus New York, einen starken Verbündeten gefunden, der letzten Monat eine „Green New Deal“-Resolution im Plenum einführte. Das Dokument enthält nicht nur ein bemerkenswert ehrgeiziges Programm für einen schnellen Übergang zu erneuerbaren Energien, sondern auch ein breites Spektrum an Ideen, wie die Gesellschaft grundlegend neu aufgebaut werden sollte. Es überrascht nicht, dass der Green New Deal von den Republikanern fröhlich als „Trojanisches Pferd für den Sozialismus“ angeprangert wurde und keine Chance auf Adoption hat, aber er ist so etwas wie ein Bewährungsprobe dafür geworden, wo und wie Demokraten zum Klimawandel stehen – und so etwas wie ein Manifest für die aufstrebende Generation von Aktivisten.

Parlamentarische Manöver sind nicht ihr Ding. Sie sagen, dass die Zeit fast abgelaufen ist.

„Wir sind nicht hierher gekommen, um die führenden Politiker der Welt zu bitten, sich um sie zu kümmern“, sagte Greta gegenüber COP24. „Du hast uns in der Vergangenheit ignoriert und du wirst uns wieder ignorieren. Uns gehen die Ausreden aus und uns läuft die Zeit davon. Wir sind hier, um dich wissen zu lassen, dass die Veränderung kommt, ob es dir gefällt oder nicht.“ Aus dem Mund von Teenagern…

Wie bereitet man eigentlich Waffeln zu?

Wie bereitet man eigentlich Waffeln zu?

Waffeln sind ein köstliches Frühstück oder Brunch, das aus einem Pfannkuchenteig oder manchmal einem Hefeteig zubereitet wird. In Belgien sind einige Waffeln ein Straßenessen, das die Menschen mit den Händen essen. Die meisten Waffeln werden jedoch auf einem Teller serviert und mit Messer und Gabel gegessen. Sobald Sie Waffeln auf die grundlegende Weise essen, können Sie mit verschiedenen Belägen, Dips und Garnierungen experimentieren, und Sie können kreativ werden, wie Sie Ihre Waffeln servieren und essen.

Zutaten

  • 2 Tassen (250 g) Mehl
  • 2 Esslöffel (28 g) Zucker
  • 1 Esslöffel (12 g) Backpulver
  • 1 Teelöffel (6 g) Salz
  • 1¾ Tassen (411 ml) Milch
  • ⅓ Tasse (78 ml) Pflanzenöl
  • 2 Eier
Waffel mit Erdbeere
Der Waffelkreation sind prinzipiell keine Grenzen gesetzt

Auflagen

  • Frisches Obst, in Scheiben geschnitten
  • Butter
  • Ahornsirup
  • Schlagsahne
  • Puderzucker

Die Zubereitung

  1. Das Waffeleisen vorheizen. Ein Waffeleisen oder Waffelmacher ist ein kleines Gerät, das speziell für die Herstellung von Waffeln entwickelt wurde. Erwärmen Sie das Waffeleisen, das es auf Waffeleisenprofi.de gibt, auf die gewünschte Temperaturstufe. Wenn sich das Waffeleisen erwärmt, können Sie den Teig herstellen.
    Die meisten Waffeleisen piepen oder leuchten, wenn sie die Temperatur erreichen.
  2. Die Grundzutaten vermengen. In einer großen Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver und Salz verrühren. Alles zusammen verquirlen, um Klumpen zu entfernen und alle Zutaten zu kombinieren. Für zusätzlichen Geschmack und Schärfe in Ihren Waffeln fügen Sie ½ Teelöffel (1,3 g) gemahlenen Zimt zu den trockenen Zutaten hinzu.
  3. Die nassen Zutaten mischen. Die Eier nacheinander in eine mittlere Rührschüssel geben. Füge die Milch und das Öl hinzu. Rühren Sie, bis alle nassen Zutaten eingearbeitet sind und die Eier leicht und flauschig sind.
    Für noch fluffigere Waffeln verwenden Sie anstelle des Öls geschmolzene Butter.
  4. Füge die feuchten Zutaten zum Trocknen hinzu. Geben Sie die nassen Zutaten langsam in die trockenen Zutaten und mischen Sie den Teig mit einem Rührstab, während Sie gießen. Sobald Sie alle Flüssigkeiten hinzugefügt haben, rühren Sie den Teig um, bis alle Zutaten zusammengefügt sind.
    Vermeiden Sie eine Übervermischung, da dies das Gluten im Mehl entwickeln und zu zähen Waffeln führen kann.
    Es ist in Ordnung, wenn noch ein paar Klumpen im Teig sind.
  5. Die Waffeln backen. Bei Waffeleisen ohne Antihaftbeschichtung die Innenseite mit Backfett besprühen oder mit einer dünnen Ölschicht bestreichen. Messen Sie zwischen ⅔ und ¾ Teigbecher, je nach Herstellerangabe, und gießen Sie den Teig in die Bodenplatte des vorgewärmten Waffeleisens.
    Schließen Sie den Deckel, sichern Sie den Verschluss und garen Sie die Waffeln zwei bis drei Minuten lang.
    Einige Waffeleisen piepen, wenn die Waffeln fertig sind. Für Waffeleisen, die nicht piepen, backen Sie die Waffeln, bis kein Dampf mehr aus dem Waffeleisen entweicht.
  6. Die Waffel herausnehmen. Wenn die Waffel gar ist, öffnen Sie das Waffeleisen und öffnen Sie den Deckel. Verwenden Sie einen Pfannenwender, um die Waffel herauszunehmen, ohne das Waffeleisen zu zerkratzen. Die Waffel auf einen Teller geben und warm servieren.
    Geben Sie mehr Backfett auf das Waffeleisen und wiederholen Sie es mit dem restlichen Teig, bis die letzte Waffel zubereitet ist.

 

Küchenmixer – die idealen Hilfsmittel für Zuhause

Küchenmixer – die idealen Hilfsmittel für Zuhause

In der heutigen Zeit haben sich moderne Küchenhilfen für die heimische Küche eindrucksvoll durchgesetzt. Während man früher mühevoll manuell etwas mixen musste, damit es einigermaßen flüssig wird, gibt es mittlerweile zahlreiche größere und kleinere Maschinen, die diese Aufgabe für einen erledigen. Doch welche sind dafür überhaupt geeignet?

Welche Mixer sollten verwendet werden?

Grundsätzlich gibt es drei sehr bekannte Arten von Mixern: Stabmixer, Handmixer und Standmixer. Die beiden erstgenannten sind sich dabei recht ähnlich. Schließlich können sie beide bei der Zubereitung von Teig aller Art verwendet werden, wie zum Beispiel bei Kuchenteig oder bei Teig für Pfannkuchen. Je nach Leistung des Mixers können sie auch für schwereren Brotteig verwendet werden, demzufolge sollte man sich immer über die Qualität der Mixer informieren.
Standmixer hingegen sind um einiges größer als Hand- und Stabmixer und werden in den meisten Haushalten in erster Linie als Smoothie Maker benutzt. Schließlich ist auch den Grünen eine gesunde Lebensweise sehr wichtig, weshalb sie die Nutzung der Smoothie Maker völlig gutheißen. Prinzipiell können Standmixer aber zum Mixen von sämtlichen Zutaten benutzt werden. Je nach Preis besitzen die Geräte auch verschiedene Automatikprogramme für Suppen oder Shakes.

Standmixer hilfreich für gesunde Ernährung

Wie gerade schon festgestellt wurde, können Standmixer zur Zubereitung von Smoothies genutzt werden. Dies ist ein sehr sinnvolles Aufgabenfeld, da Smoothies eine sehr kreative und gesunde Erfindung sind. Prinzipiell kann jedes Obst und Gemüse in den Mixer gegeben werden und es kommt ein leckerer Obst- und Gemüsesaft heraus, doch es gibt natürlich zahlreiche empfehlenswerte Rezepte. Gerade heutzutage, wo viel zu viel industriell verarbeitetes Essen angeboten wird, sind Smoothies eine willkommene Abwechslung, da die Portionen meist ja auch recht ausgiebig sind.

Worauf sollte beim Kauf eines Mixers geachtet werden?

Wie beim Kauf von allen Geräten, sollte man sich vorher über ein paar grundlegende Dinge informieren. Schließlich will man keine falschen Entscheidungen treffen, die man später womöglich noch bereut. Dazu gehört beispielsweise das Material des Mixers. Mit am besten ist hier beispielsweise Edelstahl, das praktisch immer von Hochwertigkeit zeugt. Diverse Kunststoffe hingegen könnten die Qualitätsstandards nicht immer einhalten. Bei einem Standmixer ist auch die Konstruktion der Schneideklinge wichtig.
Je nach Beschaffenheit mixt dieser dann sehr effizient oder eher schlecht. Wichtig ist zudem die Wattzahl und die Umdrehungszahl in der Minute. Diese beiden Kennzahlen sind schließlich essentiell, um die Leistung des Geräts herauszufinden. Am besten lässt sich die Qualität eines Mixers ohnehin bei einem Standmixer Test bestimmen. Wichtig für den Zweck des Mixers ist auch die Größe des Mixbehälters. Studenten beispielsweise benötigen in der Regel eher kleinere Behälter, während für Familien ein Glaskrug mit einer Kapazität von 2 Litern schon sinnvoller erscheint.

Sind Pfannkuchen und Crêpes gesund?

Sind Pfannkuchen und Crêpes gesund?

Die Grünen setzen sich natürlich auch für eine gesunde Ernährung ein und sind im Allgemeinen sehr um das Wohl der Menschen bemüht. In diesem Artikel soll es darum gehen, ob allseits bekannte Leckereien wie Crêpes und Pfannkuchen auch gesund sind.

Pfannkuchen, auch bekannt als Palatschinken, Eierpuffer oder Eierkuchen, gehören zum Repertoire der Mütter, die wollen, dass ihre Kinder schnell etwas auf dem Teller haben. Erfahren Sie hier mehr über dieses beliebte vitaminreiche, kalorienarme Gebäck.

Pfannkuchen in verschiedenen Variationen

Der süße Pfannkuchen/Crêpe ist wahrscheinlich die bekannteste Art, Pfannkuchen in Frankreich herzustellen. Aber auch in Deutschland gibt es große Unterschiede. In den nord- und mitteldeutschen Regionen, vor allem in der Altmark, isst man oft Pfannkuchen aus einem grünen Bohneneintopf. In Schwaben werden Pfannkuchen oft in schmale Streifen geschnitten und als Einlage für den reichlich vorhandenen Bestand mit Pfannkuchenstreifen verwendet.

Auch vom klassischen deutschen Pfannkuchen gibt es viele internationale Varianten. Eine österreichische Version ist zum Beispiel Kaiserschmarrn, wo der Teig in einer Pfanne in Stücke geschnitten und mehrmals vorsichtig gedreht wird. In den Vereinigten Staaten werden sie Pancakes genannt und sind gerne dicker und kleiner.

Sind Pfannkuchen wirklich gesund?

Goldene Pfannkuchen wecken viele Kindheitserinnerungen. Wenn Sie sich nicht um die Kalorien und den Nährwert von leckeren Pfannkuchen kümmern, sollten Sie sich als Erwachsener fragen, ob die Pfannkuchen wirklich gesund sind.

Kurz gesagt, je weniger Zucker Sie dem Teig hinzufügen, desto gesünder wird der Teig. Aber diejenigen, die auf Zucker ganz verzichten wollen, sollten sich an alternative Süßstoffe wenden.

Die gesunden Früchte im Teig mitbacken

Ob ein Pfannkuchen eine süße Vorspeise, ein leckeres Gericht oder ein Dessert ist, hängt von den Zutaten und der Füllung ab. Wer sich kalorienarm und vitaminreich ernähren will, muss nicht unbedingt Nutella, Zucker und Zimt oder Marmelade auf den Pfannkuchen geben, sondern ihn mit frischem Obst garnieren.

Besonders lecker: Geben Sie etwas Obst wie Blaubeeren oder Apfelscheiben in den Teig und backen Sie es im Ofen. Hausgemachte Apfelsauce als Beilage beruhigt das Gericht und ist besonders bei Kindern beliebt.

Mehr Nährstoffe sind im Vollkornmehl enthalten

Die Wahl des Mehls bestimmt auch den Nährwert des Pfannkuchens: Vollkornmehl ist im Prinzip gesünder als helles Mehl. Für diejenigen, die kein Gluten haben oder nicht wollen, gibt es glutenfreie Alternativen zum Weizenmehl. Weizenmehl kann durch Mais- oder Buchweizenmehl ersetzt werden.

Buchweizenmehl enthält auch viele Proteine, B-Vitamine und Lecithin und ist besonders verdaulich. Hier finden Sie eine Übersicht über die verschiedenen Blumensorten, die sich für die Zubereitung von Pfannkuchen eignen (Link zu Mehlvariationen).

Eher fluffig oder sehr dünn

Je höher der Milchanteil im Teig, desto einfacher ist es, den Pfannkuchen zu einer besonders feinen Textur zu kochen. Wenn Sie dickere und weichere Pfannkuchen bevorzugen, trennen Sie zuerst die Eier, schlagen Sie das Eiweiß schaumig und geben Sie es vorsichtig in den Teig. Das Backpulver erhöht auch die Pfannkuchen, wie man bei amerikanischen Pfannkuchen weiß.

Alternativ kann anstelle von Milch auch kohlensäurehaltiges Mineralwasser verwendet werden. Dies sorgt auch für einen weichen Teig und ist ein guter Ersatz für Milch, wenn Sie laktoseintolerant sind.

Pfannkuchen und Crêpes einfach zubereiten

Für diejenigen, die keine Lust darauf haben, das Gebäck ständig in der Pfanne zu braten, gibt es gute Neuigkeiten. Es gibt seit einigen Jahren spezielle Geräte, sogenannte Crepes Maker, in die man einfach nur den Teig geben muss und das Gerät backt den Teig von alleine. Für die Zubereitung von Crêpes sollte der Teig nur hauchdünn aufgegeben werden, für Eierkuchen kann schon etwas mehr verwendet werden. Wenn Sie mehr über diese innovativen Geräte herausfinden möchten, können Sie sich auf dieser Seite über Crepes Maker informieren.

Was Freiheit für die Grünen bedeutet

Was Freiheit für die Grünen bedeutet

Wir kämpfen für Menschlichkeit, Vielfalt und Selbstbestimmung, eine Gesellschaft, in der jeder Mensch frei leben kann. Schließlich wollen wir eine echte Gleichstellung von Frauen und Männern. Eine intelligente Integrationspolitik sorgt dafür, dass Menschen unterschiedlicher Religionen und Herkunft friedlich zusammenleben können. Eine effektive Sicherheitspolitik investiert in die Polizei und nicht in Massenüberwachung.

Heute ist Deutschland ein sehr offenes und tolerantes Land. Die Menschen können selbst entscheiden, wie sie leben wollen. Die Öffnung der letzten Jahrzehnte hat sich für Deutschland sehr gut getan. Vielfalt ist ein Reichtum, der unserem Land Leben gibt und es wachsen lässt.

Aber diese offene Gesellschaft wird in großem Maßstab getestet. Religiöse Fanatiker und Politiker fordern die Rechtsstaatlichkeit mit Terroranschlägen heraus. Rechtsnationalisten spalten Menschen in „ihre“ Nationalisten und „uns“ -Nationalisten. Sie wollen vorgestern zur Party zurückkehren. Wellen von Hass und Unzufriedenheit brechen in den Medien aus. Wir sind dagegen: Toleriere keine Intoleranz! Wir kämpfen für Vielfalt, Offenheit und friedliche Koexistenz. Wir handeln dort, wo die Rechtsstaatlichkeit angegriffen wird. Denn nur ein starker Rechtsstaat garantiert Sicherheit und schützt die Freiheit.

Wir werden weiterhin die Freiheit erweitern und die Diskriminierung verringern.

Deutschland 2017 basiert auf Vielfalt und Gleichheit. In unserem Land gab es keinen Rückfall in eine Gesellschaft, in der die Richter oder Automechaniker unvorbereitet waren und in der Alleinerziehende als falsch galten. Man kann nicht in die Zeit zurückgehen, wenn Männer, die Männer und Frauen lieben, die Frauen lieben, zu einem öffentlichen Skandal werden. Wir verteidigen unsere Demokratie und unsere Gesellschaft offen gegenüber ihren Feinden, ungeachtet der Herkunft von Hass und Homophobie, Sexismus, Rassismus und Antisemitismus.

Wir werden weiterhin die Freiheit erweitern, die Diskriminierung verringern und die Gleichheit in unserem Land fördern. Noch heute wird einigen Menschen das Recht auf eine gleichwertige Mitgliedschaft verweigert.

Wir verstärken Polizei- und Sicherheitsbehörden, um die Sicherheit zu verbessern.

Deutschland ist ein sicheres Land. Wir wollen, dass es so bleibt. Wenn sich Bedrohungen ändern, reagieren wir mit einer Sicherheitspolitik, die effektiv vor neuen Bedrohungen schützt, und zwar durch die effektive Durchsetzung bestehender Gesetze anstelle von politischen Placebos. Wir rüsten die Polizei und die Sicherheitsbehörden besser aus, mit mehr Personal, guter Ausbildung und kontinuierlicher Qualitätsausbildung und fortschrittlichster Technologie.

Wir werden die Fehlerquellen ohne Gnade entdecken und beseitigen und die verdächtigen Gesetze nicht verändern, wenn sie unvollständig sind. Wir schützen den öffentlichen Raum als einen Ort, an dem sich jeder frei und ohne Angst bewegen kann. Wir sind davon überzeugt, dass ein starker Rechtsstaat Bedrohungen wirksam beseitigen, Grundrechte schützen und unsere Freiheit bewahren kann.

Unser Leitsatz ist das Grundgesetz

Wir wollen die Menschlichkeit und den Zusammenhalt stärken, denn wir wissen, dass Engagement ein Teil der Demokratie ist, und zwar in gegenseitiger Achtung. Unser Leitsatz ist das Grundgesetz. Die Achtung der Menschenwürde und der persönlichen Freiheit anderer, die Gleichheit der Rechte von Frauen und Männern, die Religionsfreiheit und die Religionskritik sind die Grundlagen unserer Demokratie. Die Rechte unseres Grundgesetzes gelten für alle gleichermaßen, ohne Einschränkungen oder Relativierungen. Sie zu schützen, ist unsere Pflicht und eine Lehre aus den dunkelsten Kapiteln der deutschen Geschichte.

Demokratie lebt vom Vertrauen. Vertrauen Sie denjenigen, die Bürger im Parlament vertreten und auf demokratische Institutionen vertrauen. Wir wollen das Vertrauen in die politische Kultur stärken und wiedergewinnen. Wir sind für eine faire Debatte, einen respektvollen Wettbewerb mit den besten Mitteln und eine fruchtbare Suche nach Kompromissen.

 

 

Die Grünen und die Umwelt

Die Grünen und die Umwelt

Wir setzen uns für eine intakte natürliche Umwelt mit sauberem Wasser, hoher Lebensqualität und einer innovativen Wirtschaft ein. Wir wollen ganz auf grüne Energie umstellen und Deutschland zu einem Vorreiter auf dem Gebiet des Klimaschutzes machen. Um eine gesunde Ernährung zu erreichen, müssen wir uns beispielsweise von der Massenlandwirtschaft und dem umweltfreundlichen Verkehr verabschieden, und wir müssen zunehmend auf emissionsfreie Elektroautos umsteigen.

Das Pariser Klimaabkommen ist ein wichtiger Schritt zur Rettung unseres Planeten. Wir haben das Wissen, die Technologie und den Einfallsreichtum, um Klimakatastrophen zu verhindern. Jetzt stehen wir vor einer Entscheidung, die unser Leben und das unserer Kinder prägen wird. Wir kämpfen für die Erhaltung unserer natürlichen Ressourcen oder wir sehen weiterhin die Branche, in der wir tätig sind. Werden wir schmutzige Kohle, wie die Union und die SPD, oder schmutziges Öl, wie Trump und Putin bekommen? Oder treten wir in eine neue grüne Ära ein?

Wir wollen an die Arbeit gehen: Überschwemmungen, Dürren und steigende Meeresspiegel sind keine entfernten Bedrohungen mehr. Sie sind in Bewegung. Jeden Tag aufs Neue. Wenn wir jetzt, bis zum Ende des Jahrhunderts, nicht handeln, wird die Temperatur der Erde um etwa vier Grad steigen. Wir zerstören unsere Lebensräume – von Tropenwäldern über Grundwasser bis hin zu Boden und Ozeanen – mit unseren Anbaumethoden. Und wir verursachen ein neues Artensterben, das unsere Umwelt ärmer und verletzlicher macht.

Wir wollen mit der Umwelt arbeiten, nicht gegen sie.

Die Folgen wären Hunger, Armut und Konflikte um immer knapper werdende Ressourcen. Die Kriege und Fluchtbewegungen der letzten Jahre wären nur eine leichte Brise gegen den Sturm, der zukünftige Generationen bedroht. Unser Ziel ist es, zu verhindern, dass das blinde Vertrauen in das Wachstum und das ungehemmte Streben nach Gewinn der Zerstörung unseres einzigartigen Planeten im Wege steht. Wir wollen eine Wirtschaft, die mit der Umwelt arbeitet, nicht gegen sie, und die nachhaltigen Wohlstand für alle ermöglicht. Wir können in Zukunft Frieden, Sicherheit und ein besseres Leben für alle erreichen, wenn wir unsere natürlichen Ressourcen schützen, anstatt sie weiter zu zerstören.

Entschlossenes Handeln jetzt ist auch eine große Chance und der richtige Weg für unser Land, eine lebenswerte Zukunft zu leben und Wohlstand und Sicherheit für alle zu schaffen. Viele Menschen und Unternehmen tun dies schon seit langem. Und wir haben bereits viel getan. In den letzten Jahrzehnten haben wir Wälder geschützt, Emissionen und Schadstoffe reduziert und wertvolle Arten gerettet. Die Bürger arbeiten gemeinsam an der Stromerzeugung aus Wind, Sonne und Wasser, während die Ingenieure an Elektrofahrrädern und Elektroautos arbeiten. Architekten und Bauherren bauen Häuser, die mehr Energie produzieren, als sie verbrauchen. Davon profitieren viele Menschen: Hunderttausende Menschen leben von erneuerbaren Energien, vom Stahlproduzenten bis zum Installateur. Wie ganze Industriezweige, die sich nicht um grüne Ideen kümmern und bereits heute die Märkte von morgen nutzen.

Wir wollen zu grünen Unternehmen und Technologien wechseln.

Kommen wir nun zu den nächsten Schritten der grünen Modernisierung. Wir verfolgen eine Wirtschaftspolitik mit ehrgeizigen Zielen, die die Unternehmen belastet, aber durch Innovationen neue Chancen schafft, Planungssicherheit schafft und neue Kenntnisse und Technologien fördert. Wir wollen einen fairen Wettbewerb, der die Kosten für umweltschädliches Handeln nicht mehr in die Hände der Allgemeinheit legt. Das bedeutet, Unternehmen zu unterstützen, die sich der ökologischen Erneuerung verschrieben haben. Wir werden jedoch weiterhin im Konflikt mit Lobbys und Unternehmen stehen, die ihre Geschäftsinteressen ohne Rücksicht auf die Umwelt verfolgen.

Wir werden unsere Wirtschaft, unseren Verkehr sowie unsere Energie- und Nahrungsmittelproduktion kontinuierlich in umweltfreundliches Management und Technologien umwandeln. Mit der kontinuierlichen Entwicklung erneuerbarer Energien, dem Ausstieg aus der Kohle und dem Übergang zur Elektromobilität. Mit dem Ausstieg aus der massiven industriellen Landwirtschaft und der Förderung einer mit Mensch, Umwelt und Tieren verträglichen Landwirtschaft.

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Website der Grünen.

Weitere Standpunkte zum Thema Flüchtlinge

Weitere Standpunkte zum Thema Flüchtlinge

Flüchtlinge: Bekämpfung der Ursachen des Fliegens, Beendigung der isolationistischen Politiken

Eine gute Flüchtlingspolitik soll nicht die Einwanderung verhindern, sondern nur verhindern, dass Menschen ihr Herkunftsland gewaltsam verlassen. Dies erfordert einen fairen Perspektivenwechsel: Alle wollen eine nachhaltige und demokratische wirtschaftliche Entwicklung in den Herkunftsländern. Aber diejenigen, die die Ressourcen für die Entwicklungszusammenarbeit oder Konfliktprävention reduzieren, verstärken die Gründe für den Flug. Menschen sterben, die immer wieder versuchen, das Mittelmeer zu überqueren.
Europa darf nicht tatenlos zusehen. Die Flüchtlingspolitik kann nur mit den Mitgliedstaaten der Europäischen Union erfolgreich sein. Die europäische Flüchtlingspolitik wird derzeit von den nationalistischen Regierungen verschiedener Mitgliedstaaten blockiert. Wir sagen: Einsame nationale Bemühungen und eine Politik der militärischen Isolation haben allen geschadet. Dies ist in den letzten Jahrzehnten mehrfach gescheitert.

Wir fordern einen Neuanfang:

Ein Neuanfang im Kampf gegen die Ursachen von Flügen, mehr Mittel für die Entwicklungszusammenarbeit und Konfliktprävention.
Sichere und legale Evakuierungswege zur Verhinderung von Todesfällen im Mittelmeerraum.
Eine gerechte und unterstützende Aufteilung der Verantwortlichkeiten für die Aufnahme und Verteilung von Flüchtlingen in Europa auf der Grundlage der Möglichkeiten der Aufnahmeländer. Gleichzeitig müssen Mindeststandards für die sozialen und verfassungsmäßigen Aufnahmebedingungen in den verschiedenen Mitgliedstaaten gewährleistet sein.
Effektiver, aber klarer Schutz der Außengrenzen der EU unter Wahrung der Menschenrechte.

Einwanderung: Ein Einwanderungsland braucht ein Einwanderungsgesetz.

Ein Einwanderungsland braucht ein Einwanderungsgesetz. Die Alterung der Gesellschaft und der Mangel an qualifizierten Arbeitskräften lassen keinen Zweifel aufkommen: Deutschland ist auf langfristige Einwanderung angewiesen. Aber die derzeitigen Vorschriften sind zu kompliziert, verwirrend und erschweren die Einwanderung. Ziel des Grünen Zuwanderungsgesetzes ist es, den Fachkräftebedarf in Deutschland zu decken. Es bietet auch Möglichkeiten für Menschen außerhalb des Asylsystems.

Wir fordern:

Die Einführung einer Talentcharta. Sie soll es Fachkräften und ihren Familien ermöglichen, ohne Nachweis eines Arbeitsplatzangebots innerhalb eines Jahres nach Deutschland zu kommen und dort Arbeit zu finden.
Die Ausweitung der Schulmigration als zentrales Element einer modernen Migrationspolitik.
Nachhaltige Entwicklung der Einwanderungsgesetzgebung im Bereich der Entwicklungspolitik. Dies sollte die internationale Mobilität (d.h. zirkuläre Migration) von Fachkräften erleichtern.
Förderung der Integration durch Stärkung der Möglichkeiten des Rechts auf Daueraufenthalt und durch Liberalisierung des Staatsbürgerschaftsrechts.

Weitere Infos zu dem Thema finden Sie auch nochmal auf der offiziellen Website der Grünen.

Integration und Flüchtlingspolitik

Integration und Flüchtlingspolitik

Menschenrechte als Grundlage für die Flüchtlingspolitik

65 Millionen Menschen auf der ganzen Welt fliehen aufgrund von Konflikten in ihren Herkunftsländern oder weil die wirtschaftliche Entwicklung stagniert. Anstatt die Ursachen der Flucht mit einer soliden Entwicklungspolitik zu bekämpfen, bauen die westlichen Industrieländer Grenzmauern und lassen die Menschen nur auf gefährlichen Flugrouten zurück.
Wir Grünen im Bundestag sind für eine Flüchtlings- und Integrationspolitik, in der der Einzelne zählt. Wir verteidigen das Grundrecht auf Asyl und fördern faire, qualifizierte und wirksame Verfahren und eine nachhaltige Integrationspolitik.
Eine sich verändernde Welt erfordert neue Antworten. Wir haben ein modernes Einwanderungsgesetz in den Bundestag aufgenommen und neue Initiativen ergriffen, um die Integrationshindernisse und die Fluchtursachen zu beseitigen.

Die Menschenrechte stehen im Mittelpunkt unserer Flüchtlings- und Integrationspolitik.

Asyl: effiziente, qualifizierte und faire Verfahren

Das Grundrecht auf Asyl ist Teil unserer Verfassung und ist eine Lehre aus der Politik der Verfolgung und Vernichtung des Nationalsozialismus. Die Grundrechte sind nicht verhandelbar, und es gibt keine Quoten, die über künstliche Grenzen hinaus gelten. Die Grünen im Bundestag setzen sich für effiziente und faire Asylverfahren ein. Nicht jeder, der zu uns kommt, wird in Deutschland bleiben können. Wird ein Asylantrag abgelehnt und gibt es keine anderen Gründe gegen die Rückführung (z.B. gute Integration, Krankheit oder familiäre Situation), dann hat für uns die freiwillige Rückführung Vorrang vor der Abschiebung.

Wir befürworten ein „schnelles und faires“ Verfahren:

-Ein „schnelles und faires Verfahren“: Unabhängige und realistische Rechtsberatung sollte Teil eines wirksamen und rechtsstaatlichen Asylverfahrens sein.
-Freiwillige Rückkehrhilfe sollte Vorrang vor Rückführungen haben.
-Keine Ausweisung in Krisen- oder Konfliktgebiete wie Afghanistan.

Integration Sprache, Bildung und Familienzusammenführung

Viele Flüchtlinge werden in Deutschland bleiben. Deshalb brauchen wir eine nachhaltige Integrationspolitik. Damit die Integration gelingt, brauchen wir Orte des Austauschs und der Begegnung, Sprachkurse und Bildungsmöglichkeiten, Zugang zur Gesundheitsversorgung und eine angemessene Unterkunft. Wir müssen diese Probleme angehen, wenn die Integration funktionieren soll. Die Integration der Flüchtlinge erfolgt täglich: dank der vielen Freiwilligen und Mitarbeiter, die in Verwaltungs- und Beratungszentren, über Verbände, Religionsgemeinschaften und Unternehmen arbeiten, und dank des Engagements der Flüchtlinge selbst. Die Bundesregierung verfolgt jedoch zunehmend eine von tiefem Misstrauen geprägte Politik der permanenten Repression. Wenn Chancen verloren gehen, insbesondere am Anfang, entstehen Integrationsbarrieren. Dies führt zu dauerhaften Blockaden und Frustrationen, sowohl bei Flüchtlingen als auch in der Aufnahmegesellschaft. Wir Grünen im Bundestag wollen den Neuankömmlingen Rechte geben.

Wir fordern das Recht auf Integration:

-Das Recht auf Integrationskurse von Anfang an, unabhängig von ihren Überlebenschancen.
-Beseitigung von Integrationshindernissen, wie z.B. Einschränkungen der Familienzusammenführung, insbesondere für syrische -Flüchtlinge. Diejenigen, die jeden Tag um das Leben ihrer Kinder oder Ehepartner fürchten müssen, werden sich weniger wahrscheinlich in die neue Gesellschaft einbringen.